Inhalte der Weiterbildung


1. Die Grundlagen: Die Ordnungen in zwischenmenschlichen Beziehungen 

Die grundlegenden Einsichten über die Dynamiken in zwischenmenschlichen Beziehungen verdanken wir den Erkenntnissen von Bert Hellinger. Dazu gehört besonders die Bedeutung der Zugehörigkeit, der Bindungsliebe, der Rangfolge, des Ausgleiches und der verschiedenen Arten des Gewissens.   

2. Spezielle Dynamiken und ihre Lösungen

Hinter unserem menschlichen Miteinander wirken verschiedene Dynamiken. Die Weiterbildung behandelt spezielle Dynamiken und deren Lösung:
in der Paarbeziehung, in der Eltern-Kind-Beziehung, Dynamiken, die zu Krankheit und Tod führen; lösende Bewegungen, die Auswirkungen von Trauma auf das System; Umgang mit Trauma, Wesentliches zu Verstrickung und Identifizierung,
die frühe unterbrochene Hinbewegung, ihre Folgen und ihre Heilung, unsere Haltung zu Leben und Tod, Krankheit und Schicksal.

3. Themen zu Familie, Gesundheit und Beruf

Themen sind unter anderem:
Eltern und Kinder, Kinderwunsch, Abtreibungen, Fehl- und Totgeburten, Pflegefamilien, Adoptionen. Aufstellungen bei Paarthemen, wie Liebe gelingt, Trennung bei Paaren und mögliche Unterstützungshilfen. Kindern den Umgang mit der Scheidung der Eltern erleichtern.
Hintergründe bei psychischen Erkrankungen und Störungen, Umgang mit Behinderungen,
Systemische Hintergründe für den Erfolg im Beruf, Organisationsaufstellungen

4. Die Vorgehensweise beim phänomenologischen Helfen

Die Weiterbildung vermittelt die Grundlagen für systemisches Helfen und systemische Empathie sowie die phänomenologische Haltung und Herangehensweise des Aufstellers.

Geübt werden die innere Haltung, die verschiedenen Formen der Wahrnehmung, die Wirkung von Wahrnehmung,  der systemische Blick und die systemische Empathie, die Unterscheidung der Gefühle und der innere Prozess während der Begleitung.

5. Der Prozess des Aufstellens

Der Prozess des Aufstellens beinhaltet das konkrete Vorgehen, die Rolle des Helfers, den Vorkontakt und vermittelt, wie man beginnt, das Vorgehen Schritt für Schritt,  wann man aufhört und die Nacharbeit

6. Aufstellungen in der Einzelarbeit

Wir üben weitere Formen des systemischen Arbeitens, die besonders in der Einzelarbeit eingesetzt werden, und zwar die Aufstellung mit Figuren, Hockern und Bodenankern, die Aufstellung in der Imagination, die systemische Sicht in Beratung und Coaching und den Einsatz von Meditationen und geführten Innen-Reisen 
als Aufstellungen in der Imagination.


7. Wichtiges Wissen

Hierzu zählen die Möglichkeiten und Grenzen des Familienstellens, der rechtliche Rahmen und die Entwicklung des Familienstellens. Die Weiterbildung gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Formen der systemischen Aufstellungsarbeit, zu Familienstellen, Bewegung der Seele, Geistiges Familienstellen, zu Strukturaufstellungen, Symptomaufstellungen und Organisationsaufstellungen. 

8. Fall- Supervision

Wendet jemand die Arbeit bereits an und möchte bei einem bestimmten Fall überprüfen wie er dort weiterkommt, so kann er diesen Fall vorstellen.

9. Familienstellen als Handwerk und Kunst

Aufstellen ist Handwerk und Kunst zugleich. In der Ausbildung gebe ich die Werkzeuge an die Hand, die das Aufstellen ermöglichen. Um die Arbeit zu einer Kunst zu verfeinern braucht es eigenes Reifen, sich immer wieder Öffnen für Neues und Zeit. Können erfordert zudem - wie bei jeder Kunst - viel praktische Erfahrung und beständiges Üben.

Die Weiterbildung bietet ein Vielzahl von Möglichkeiten, das Erlernte direkt anzuwenden: durch Übungen, das Leiten von Aufstellungen und der Umsetzung des systemischen Wissens im Beruf und im privaten Bereich. 

Empfehlenswert ist außerdem, die Aufstellungsarbeit so oft wie möglich als Stellvertreter zu erleben. Dazu gibt es im Jahr 2017 regelmäßig Gelegenheit  in den Wochenend-Seminaren und an den Aufstellungs-Themenabenden. Durch die repräsentative Wahrnehmung wird am eigenen Leib erlebbar, wie es Jemanden geht und was in seinem System wirkt. Dies schult unser Einfühlungsvermögen und erweitert unser Verständnis für die vielfältigen Dynamiken zwischen Menschen.