Johannes Schmidt

Ausbildung in phänomenologisch-systemischer Aufstellungsarbeit bei Harald Homberger in Kassel und Weiterbildungen bei anderen namhaften Aufstellern.

Aus- und Weiterbildungen: Prozessorientierte Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin, Shiatsu, Ostheopathische Ausbildung, Hypnotherapie, traumatherapeutische Körpertherapie, Heilmassagen

Wie ich zum Familienstellen gekommen bin


Der Beruf


Nach einer dreijährigen Ausbildung an der Samuel- Hahnemann Schule Berlin konnte ich eine Ausbildung in prozeßorientierter Homöopathie, Traditioneller chinesischer Medizin und Shiatsu abschließen. Eine Ausbildung und Erfahrungen in der Trauer und Sterbebegleitung schlossen sich an. Seit 2003 arbeite ich als Heilpraktiker.

Die Aufstellungsarbeit hat für mich seit meinem 20. Lebensjahr eine wesentliche Bedeutung. Die intensive Beschäftigung mit Leben und Tod im Rahmen von Pflege und Sterbebegleitung sowie mein eigener Heilungsweg haben mich die lösende Kraft der Aufstellungen erfahren lassen und mich schon früh auf diese tiefe Arbeit mit der menschlichen Seele vorbereitet.

So habe ich nach einer eineinhalb jährigen Ausbildung im Familienstellen bei Harald Homberger in Kassel und einer weiteren Ausbildung bei Bert Hellinger und zahlreichen Weiterbildungen und Supervisionen bei namhaften Aufstellern mich intensiv der Aufstellungsarbeit gewidmet. Mittlerweile habe ich mehrere tausend Aufstellungen geleitet.

Durch mein medizinisches Wissen als Heilpraktiker und zusätzliche Aus- und Weiterbildungen in Hypnotherapie, Ostheopathie, Körpertherapie und Trauma-Arbeit kann ich bei Krankheiten oder Störungen auch die körperlich-medizinische Seite einbeziehen. So setze ich zusätzlich zu Familienaufstellungen auch traumatherapeutische Körperarbeit, Hypnotherapie, Entspannungsverfahren und Heilmassagen ein.

Als Lehrtherapeut, Dozent und Weiterbildner arbeite ich seit 10 Jahren auf dem Gebiet der Anatomie, der phänomenologischen Körperarbeit und der Systemischen Aufstellungsarbeit und habe mehrjährige Erfahrungen im Unterrichten im In- und Ausland. Längere Auslandsaufenthalte, u.a. um das Leben und die Heilweisen anderer Kulturen kennenzulernen und Initiatorische Naturerfahrungen ergänzen meine Arbeit.

Über meine Arbeitsweise


In meiner Arbeit schaffe ich einen Raum, in dem jeder willkommen ist, so wie er oder sie ist. Achtsamkeit, Klarheit und Ruhe prägen mein Vorgehen. Ein liebevoller und achtungsvoller Umgang miteinander ist für mich selbstverständlich. Jedes Anliegen erhält seine volle Zeit. Bei Bedarf begleite ich Sie nach einer Aufstellung in der Gruppe auch gern in der Einzelarbeit weiter.

Ich habe sowohl in der Aufstellungsarbeit als auch in der körpertherapeutischen Diagnostik und Methodik inzwischen langjährige Erfahrungen. Da ich überzeugt bin, dass es bei der tiefen Seelenarbeit mit Aufstellungen oft auch hilfreich ist, die auf der Körperebene in den Faszien gespeicherten Traumata noch unterstützend zu lösen, biete ich neben Aufstellungsseminaren und Aufstellungen in der Einzelarbeit auch traumatherapeutische Körperarbeit an, um mit der besonderen Fähigkeit meiner Hände Blockaden zu diagnostizieren und sanft zu lösen.

Privat


Ich bin in zweiter Ehe verheiratet und Vater einer wunderbaren Tochter, für die ich sehr dankbar bin. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Beziehungen kostbar sind. Auch dann, wenn sie nicht immer einfach gelingen. Sie beschenken uns nicht nur, sie helfen uns auch und fordern uns heraus, an Herz und Seele zu heilen und zu wachsen.

Dank


Danken möchte ich von ganzem Herzen meinen Großeltern, meinen Eltern und meinen Geschwistern, meinen Partnerinnen, meinen Lehrerinnen und Lehrern, meinen Freundinnen und Freunden und meinen Klienten. Danken möchte ich auch all den Möglichkeiten, die mir das Leben geschenkt hat, um Neues zu lernen. Ich fühle mich reich beschenkt, meine Fähigkeiten und Begabungen einbringen zu können und heute diese Arbeit zu tun.